Schönegger: Wasserfußabdruck von Heumilch
  • Gratisversand ab € 50,--
  • 5% Rabatt ab € 80,--
  • Käuferschutz Trusted Shops

Grünland fördert die Humusbildung

Co2 und Grünlandwirtschaft

 

Die nachhaltige Grünlandnutzung der Heuwirtschaft führt zu einem hohen Humusgehalt im Boden. Dieser bildet sich natürlich durch abgestorbene Pflanzenteile im Grünland. Der dunkelfarbige Boden enthält viele wichtigen Nährstoffe für Pflanzen und bildet so einen Lebensraum für die verschiedensten Bodenlebewesen.
Zudem ist Humus aufgrund seines hohen Kohlenstoffgehaltes ein sehr guter Speicher für Kohlendioxid. So kann er die im Boden liegenden enormen Mengen an CO2 einbinden, die ansonsten in die Erdatmosphäre entweichen und somit auch den Klimawandel beschleunigen würden. Außerdem speichern humusreiche Böden mehr Wasser und können damit längere Trockenperioden überdauern. 

Unsere Wiesen und Weiden sind also riesige Kohlenstoffspeicher, die gleichzeitig für eine hohe Bodenfruchtbarkeit sorgen. Durch die traditionelle Fütterungsweise der Heuwirtschaft mit frischen Gräsern und Kräutern im Sommer und Heu im Winter können wir das Klima somit schützen und für weitere Generationen bewahren.