Werkzeuge

Die Werkzeuge

Kaas-O-mat:

Der Kaas-O-mat ist ein Schneidegerät für größere Käselaibe. Die Käse werden mit einer Kerbe eingeritzt, damit der Draht besser angelegt werden kann. Anschließend wird der Draht durch den Käse gezogen.
Handee:

Ein ähnlich praktisches Gerät in der Handhabung ist das Handee. Vorn an der Auflagefläche ist wie beim Kaas-O-mat ein Käsedraht befestigt. Dieser wird gerade nach hinten durch den aufgelegten Käse gezogen.
Einhändiges Käsemesser:

Das einhändige Käsemesser ist unentbehrlich beim Schneiden von Broten und kleineren Laiben.
Doppelgriffmesser:

Das Doppelgriffmesser oder auch beidhändiges Käsemesser benötigen Sie zum Aufschneiden großer, schwerer Laibe und bei Hartkäse.
Käsespaten:

Der Käsespaten erlaubt genaues und sauberes Durchtrennen von halbierten oder geviertelten Laiben zu portionsgerechten Stücken.
Käsedraht:

Der Käsedraht ist in seiner Anwendung sehr praktisch. Mit ihm werden große, runde Laibe halbiert. Große Laibe werden wie beim Umgang mit dem Kaas-O-mat vorher eingekerbt. Sehr praktisch ist das Handee, bei dem der Draht an einer festen Unterlage befestigt ist.
Schneidebogen oder Käseharfe:

Mit dem Schneidebogen wird ein Draht durch den zu schneidenden Käse geführt wird. Er wird vor allem zum Schneiden von Frischkäse, Edelpilzkäse und Schafkäse eingesetzt.
Weichkäsemesser:

Das Weichkäsemesser dient - wie der Name sagt- zum Aufschnitt von tortenförmigen Weichkäsesorten. Es hat eine spezielle geätzte Klinge, damit der Käse nicht haften bleibt.
Spezialkäsemesser:

Das Spezialkäsemesser mit der gelochten Klinge ist inzwischen auch in Privathaushalten weit verbreitet. An der Käsetheke wird es zum Schneiden von Weichkäsen benutzt. Die großen Löcher in der Klinge stellen große Anforderungen an die Hygiene im Umgang mit diesem Spezialmesser.